Herzlich Willkommen bei Fly
Neues bei Fly
 Fly´s Pfotenbuch
Über mich
Bildergalerien
vom Welpen bis...
Meine Freunde
UNVERGESSEN
Die Regenbogenbrücke
Leseecke
Bastelerlaubnisse
Links
Impressum-Datenschutz-Kontakt



                                                  Teil 6

                                  November 2008

Matscherunde bevor der erste Schnee ( Winter 2008/2009) kam

                                 21.November 2008

Keiner wollte es so richtig glauben, der Wetterdienst kündigte für heute den ersten Schnee im Flachland an, wo es doch die ganze Nacht gestürmt und geregnet hatte und es noch milde Temperaturen waren. Da es aber die ganze Nacht geregnet hatte, waren erstmal auf den Feldern und im Wald ganz,ganz viele Matschpfützen. Man war das herrlich durch die Pfützen und dem Schlamm zu rennen und mit meinen Freunden Thea, Ivo und Dom zu Toben. Heute hatten wir besonders viel Spaß, die Bilder sprechen für sich. Aber wirklich es wurde blitzartig kälter und der erste Schnee kam, wenn auch nur wenig, aber er kam! Leider nur für einen Tag....












                  Der Schnee ist zurück und diesmal richtig viel

                            24. November 2008

3 Tage später der Schnee ist zurück und im Schnee rumtoben macht ja nochmehr Spaß als durch die Matschepfützen zu rennen. Den Schneeflocken und den Schneebällen hinterher laufen ist genauso toll wie Schwimmen im Sommer. Für Thea und für mich war es der erste richtige Schnee, Ivo und Don, die ja schon älter sind kannten Schnee schon, aber ihnen machte es genauso viel Spaß wie Thea und mir.Sichtlich genossen Fly und seine Freunde die weiße Landschaft.





                 unser Schneekönig Fly





im Schneetoben macht so müde.....


  mehr Bilder in Galerie Nov. 2008

                                  Dezember 2008


                                   07.Dezember 2008

Am 07.12.2208 besuchte ich meine erste Ausstellung in Munster und hatte keine Ahnung was mich dort erwartete und bin mit dem Titel Jugend-Weltsieger Platz 1 Benotung SG 1 wieder nach Hause gefahren.  (Urkunde und Richterbericht siehe unter über mich)

Meiner 2Beiner Uli und Uta waren ganz stolz auch mich und haben mich sehr gelobt, sie freuten sich um so mehr über den Titel , da ich, wie ja alle wissen, das mein linkes Ohr nur hoch geht wenn ich es will, aber im Ring war ich so aufgeregt, das mein Ohr von ganz alleine stand. Meine Richterin war auch ganz lieb zu mir, sie strahlte viel Ruhe aus und muss auch gesehen haben wie beide Ohren mal gestanden. haben.
Glück gehabt!!

Ich musste lange still stehen, und sie untersuchte alles, aber auch alles, von den Zähnen bis zu meiner “Männlichkeit“, aber alles in Ordnung. Dann musste mein Herrchen Uli und ich noch im Ring laufen, danach durfte ich Platz machen und alle warteten gespannt auf das Ergebnis. Schon bevor wir den Ring wieder verlassen haben, ging mein linkes Ohr wieder voll  in “Ruhestellung”.

Bei der Endausscheidung an der die Erstplatzierten aller teilnehmenden Rassen aus den Gruppen Jugend und Junghundklasse Großhunde teilnahmen, habe ich keinen Pokal gewonnen. ( dort im Ring hatte ich auch keine Lust mein linkes Ohr zurichten, ich wollte nur nach Hause denn es war ein langer Tag)

Auch wenn ich nicht einen Titel geholt hätte, wäre egal, meine 2 Beiner haben mich ganz doll lieb mit oder ohne Titel, aber nun sind sie noch mehr stolz auf mich.

Sonntag um 4.00 Uhr morgens aufstehen und ca. 3Stunden Auto fahren, fanden wir Alle Drei nicht so toll, aber es hat sich ja gelohnt Da wir die Startnummer 101 hatten waren wir sogar die Ersten (mein Herrchen Uli und ich) im Ring meiner Rasse/Klasse und trotzdem holten wir den Titel.

Danach hatten wir ganz lange Pause bis ich endlich meinen Pokal bekam und wir wieder nach Hause fahren konnten ( die anderen Hunde mussten ja alle noch in den Ring )und es war zeitweise auch sehr langweilig. Aber zum Glück haben wir auf der Ausstellung Escher vom schwarzen Traum und seine 2 Beiner kennen gelernt. Einmal haben wir auch einen längeren Spaziergang in den Wald gemacht, wo ich mit Escher runtoben durfte, das war noch viel schöner als diese Ausstellung.                                                            Der Tag war sehr anstrengend, aber auch sehr schön! Als wir wieder zu Hause waren, bin ich dann ganz schnell eingeschlafen und habe von dem tollen Tag geträumt. Meine Belohnung habe ich erst am nächsten Tag bekommen…… .mmh, war die lecker, schmatz, schmatz…..


und hier standen beide Ohren,aber nur für die Augen der Richterin


Der hab ich aber die Zähne gezeigt -Hi.Hi-


boooh, die hat mit gerade voll an die .... gefasst!!!











zurück